• „Wir sind Bettler, das ist wahr.“ – Die letzten Worte von Martin Luther

    von Michael König
    Nach dem Tod eines für uns bedeutsamen Menschen fragen wir als Trauernde oftmals nach seinen letzten Worten. Wir geben diesen zuletzt gesprochenen oder geschriebenen Worten besondere Bedeutung, oder wir suchen nach möglichen Deutungen für uns. Claudia Stöckl fragt ihre Gäste in der Ö3-Sendung „Frühstück…

    Weiterlesen
  • Rhabarber – Bananenkuchen leicht gemacht

    Überall sprießt schon der Rhabarber raus und auf den Märkten gibt es schon die ersten Stangen zu kaufen. Wenn man dann noch einige reife Bananen zuhause hat und die Luft nach Frühsommer riecht, dann ist es Zeit für den ersten Rhabarberkuchen.
    Das braucht man:
    3-4 Stangen Rhabarber

    4 reife Bananen, am besten mit…

    Weiterlesen
  • Bruno der Macher

    Frühling bedeutet nicht nur, dass es endlich wieder wärmer und angenehmer wird. Es bedeutet auch, dass sich die Ställe wieder mit frisch geschlüpften und geborenen Tierkindern füllen.

    Wir hatten im Vorjahr schweren Herzens beschlossen, unsere Hühner nicht brüten zu lassen. Das Jahr begann mit der Vogelgrippe.…

    Weiterlesen
  • Mein erstes Mal: Als Autorin auf der Leipziger Buchmesse

    Lange hatte ich mich darauf gefreut und nun stieg ich in den Zug nach Leipzig zu einem Jahresereignis im Buchmarkt, der Leipziger Buchmesse.
    Die Zugfahrt verlief angenehm und relativ kurzweilig durch nette Gespräche mit den Mitreisenden. Leipzig kam näher und ich entschied mich, bei der Station Leipzig-Messe gleich auszusteigen.…

    Weiterlesen
  • 5 andere Gründe WALKEN zu gehen

    Lange hat es gedauert bis ich zur überzeugten Walkerin geworden bin. Meine schmerzende Lendenwirbelsäule hat mir vor 6 Jahren das Laufen verleidet, besser gesagt der Doktor hat es mir verboten und mir gleichzeitig das Walken ans Herz gelegt. Nie mache ich das, dachte ich. Wie peinlich mit zwei Stöcken durch die Gegend…

    Weiterlesen
  • 7 Tipps für den Hauskauf und eine gelungene Renovierung

    von Patrick Peifenberger

    Wir haben ein Haus gekauft! Nach Jahren der Suche, die ich im Detail nicht schildern möchte – sagen wir, es war eine Achterbahn der Gefühle – hatten wir ein echtes Schmuckstück gefunden. Baujahr 1950, klassische Ziegelbauweise, guter Grundriss, stadtnah, Garten und Kastenstockfenster.

    Es…

    Weiterlesen
  • Frauentag 2018 – Schluss mit lustig!

    Ich bin mit dem Verständnis aufgewachsen, dass sich die Frauenrechte Stück für Stück verbessern und wir Frauen wie die Männer behandelt werden. In vielen Bereichen ist das gelungen, aber nicht in allen.
    Der wohl widerständigste Bereich ist die Bezahlung. Immer wenn es ums liebe Geld geht, wird es besonders schwierig.…

    Weiterlesen
  • Pizza mal anders: Ohne Mehl und Hefe

    Ich backe für mein Leben gern und kann problemlos verschiedene Teige zubereiten. Aber ein Teig widersetzt sich mir: der Hefeteig. Es braucht meist zwei bis drei Anläufe, bis ich ihn hinkriege. An was es liegt weiß ich nicht, vielleicht hab ich eine schlechte Aura, die Hefepilze zu Arbeitsverweigerern macht. Und für…

    Weiterlesen
  • Regenbogen-Kompetenzen

    von Gabriele Rothuber

    Wissensvermittlung über geschlechtliche Vielfalt, über Geschlechtsidentitäten, und sexuelle Orientierung ist in Salzburgs Schulen angekommen. Die „Schule der Vielfalt“ der HOSI Salzburg leistet hier großartige Arbeit! Und auch andere sexualpädagogisch Arbeitende greifen diese Themen selbstverständlich…

    Weiterlesen
  • was ist wirklich von bedeutung?

    about things, that matter.

    das allermeiste in meinem leben – in jedem leben – ist intergalaktisch extrem unerheblich. das ist manchmal tröstlich, manchmal beruhigend und manchmal sehr resignativ, wenn nicht sogar fatalistisch.

    bleibt die frage nach den dingen, die doch etwas ausmachem. die etwas bedeuten –…

    Weiterlesen
  • Don’t Smoke – direkte Demokratie unerwünscht

    Das Don’t Smoke Volksbegehren ist ein Erfolg: 100.000 Unterschriften in drei Tagen. Sensationell. Da kann man sich doch in Ruhe zurücklehnen und sich denken: „Ist ja alles schon gelaufen. Auf meine Unterschrift kommt es jetzt nicht mehr an.“ Wer heute das Morgenjournal auf Ö1 gehört hat, wird seinen Ohren dafür…

    Weiterlesen
  • Recht auf Information – für selbstbestimmtes Lieben

    von Gabriele Rothuber

    „Eigentlich sind wir nicht besonders innovativ …“ – so steht es in der Presseaussendung der HOSI Salzburg: es geht um die Vorstellung der Broschüre „Frau. Mann. Und noch viel mehr“. Es ist die erste deutschsprachige Broschüre in Leichter Sprache für Menschen mit Lernschwierigkeiten,…

    Weiterlesen
  • Mal eben etwas Memento Mori

    Tagelang im Büro eingesperrt – ohne Frischluft. Da musste ich heut den sonnigen Wintertag für eine kurze Runde durch unsere schöne Salzburger Altstadt und über den Kapuzinerberg nutzen. 45 Minuten wollte ich mir Zeit nehmen. Muße geht auch irgendwie anders. Aber es ist besser als nix.

    Auf dem Weg vom Dom zur Festspieltreppe…

    Weiterlesen
  • plastikfasten reloaded

    plastikfasten macht spaß und spart geld.

    im vorjahr zur fastenzeit hab‘ ich hier beschrieben, wie ich plastikfaste. und hier bilanz gezogen. heuer starte ich neu durch – vieles in meinem alltag ist inzwischen komplett plastikfrei.

    so geht’s weiter: möglichst wenig plastik kaufen. möglichst wenig plastik wegschmeißen…

    Weiterlesen
  • Mein Patenkind Irene

    Ich bin sehr gerne Patentante. Hier in Österreich habe ich drei Patenkinder. Der Junge ist schon lange keiner mehr, er wird heuer 30 Jahre. Die zwei Mädchen sind noch in der Schule und ich lerne viel über die Interessen eines Volksschulkindes und die Sorgen einer Zwölfjährigen. Aber ich wollte schon immer ein Patenkind…

    Weiterlesen
  • Unterwegs im Auftrag des Sozialamts

    Seit mehr als zwei Jahren gibt es am Sozialamt der Stadt Salzburg einen Mitarbeiter, Herrn Toporis, der Hausbesuche macht. Hausbesuche bei Menschen, die die Mindestsicherung bekommen. Er kontrolliert, ob die Menschen zu viel oder zu wenig bekommen und ob es sonst Probleme gibt.
    Heute durfte ich ihn begleiten. Am Vormittag…

    Weiterlesen
  • Baukastensysteme auch für die Großen

    „Ich brauch ein rotes Vierer-Stück“ Wer kann sich noch erinnern? Als Schulkind hatte ich eine riesen Kiste kleiner farbiger Bausteine zum Selberbauen. Häuser, Siedlungen, Garagen – alles hab' ich gebaut. In der Farbzusammenstellung und der Größe, die mir in den Sinn gekommen ist. Oft hat dann ein einziger „richtiger“…

    Weiterlesen
  • Üppige Mädels in Wien und endlich eine Bouillabaisse!

    Im Herbst letzten Jahres stolperte ich über eine der vielzähligen Werbungen, die man heutzutage per Mail erhält. „Rubensausstellung im Kunsthistorischen Museum in Wien inklusive Übernachtung ab 62,-- Euro!“ Das war doch der mit den üppigen Frauenfiguren. Das wollte ich in Natura sehen – vielleicht auch, um selbst…

    Weiterlesen
  • für mami zum 80. geburtstag

    liebe mami,

    du wirst am montag, den 18. dezember 2017 runde 80 jahre alt. du schaust super aus, du bist gut beinander, wir zwei verbringen viel zeit zusammen und heute ist fast die ganze familie gekommen, um dich zu feiern. schön, dass ihr alle da seid.

    rund um das geburtstagsfest hab‘ ich auch viel über das…

    Weiterlesen
  • Ehrenamtliches Engagement für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt – warum eigentlich?

    von Gabriele Rothuber

    Check your privileges.

    Ich bin eine heterosexuelle Cis-Frau. Das bedeutet, meine sexuelle Orientierung ist auf das Gegengeschlecht – in meinem Fall das männliche - gerichtet. Cis bedeutet – im Gegensatz zu Trans – dass meine Geschlechtsidentität mit dem mir bei der Geburt zugewiesenen…

    Weiterlesen
  • Die Emojis. Reden wir eigentlich noch miteinander?

    Heute habe ich meine Handy-Aktivitäten der letzten fünf Tage Revue passieren lassen.
    Statistisch gesehen waren es unzählige Mails, die ich geschrieben habe, einige Imo-Nachrichten in den Iran, ein paar SMS und genau fünf Anrufe, die ich selber getätigt habe, zwei davon privat. Ich bekam Anrufe für die Firma, Mails,ungezählte…

    Weiterlesen
  • 2017 geboren? Dann wirst du mit 18 keinen Führerschein machen!

    Es gibt so Menschen, die einem bei einem Gespräch so nebenbei etwas sagen, das einen nicht mehr los lässt. Simon Kranzer von der Fachhochschule ist so ein Mensch.
    Heute hatte ich einen Termin mit ihm, es ging um Digitalisierung und Pädagogik im Kindergarten. Und dann sagt Simon so in einem Nebensatz:“ Vor kurzen war…

    Weiterlesen
  • Alltag im Rollstuhl

    von Leonie Reschreiter
    Seit beinahe 9 Jahren ist die Halleinerin Margarethe Wagner halbseitig gelähmt. Ihr Tagesablauf ist davon geprägt, sich in einem Rollstuhl fortzubewegen. Einen Tag lang habe ich sie und ihren treuen Gefährten, den Partnerhund Balu, begleitet.
    Balu ist nicht nur Margarethes Freund und Helfer,…

    Weiterlesen
  • Mein Körper gehört mir – auch im Sportverein

    Kinder lieben Bewegung. Kinder lieben Bewegung gemeinsam mit Freund*innen. Sie messen sich gerne, freuen sich, wenn sie gemeinsam gewinnen und trösten einander, wenn sie verlieren.

    Oft gehen Kinder viele Jahre lang in Sportvereine, manchmal 3- bis 4mal in der Woche – und am Wochenende gibt es dann einen Wettkampf.

    Die…

    Weiterlesen
  • sing, mein sachse, sing. oder: im sommer mit tex rubinowitz

    (please scroll down for the english version)
    first published on www.summeracademy.at

    was ist aus dieser platte geworden?“ spontan kam mir diese frage über die lippen, als tex rubinowitz erzählt, wie er auf dem flohmarkt am wiener naschmarkt mit einer single von „sing, mein sachse, sing“ gestanden ist und wie…

    Weiterlesen
  • Dein ist mein ganzes Herz: Demenz trifft OPERette

    Salzburg will demenzfreundliche Stadt sein. Das heißt bestmögliche Rahmenbedingungen zu schaffen, damit Menschen, die an Demenz erkrankt sind und ihre Angehörigen Unterstützung finden.
    In Salzburg gibt es Tageszentren, Pflegedienste, Beratung, Selbsthilfegruppen und die Initiative der Stadt Salzburg „Konfetti im…

    Weiterlesen
  • IT – Überwinde deine Ängste

    IT bzw. ES: Ein kurzer Titel, der uns kollektiv erschauern lässt. Denn die meisten sind überzeugt: Was für ein gruseliger Film das doch war. Damals Anfang der 90er Jahre. Bemerkenswert für einen Fernseh-Zweiteiler mit mittelmäßigen bis schlechten Schauspielern. (John Boy mit Brillen und langen Haaren! Fast so…

    Weiterlesen
  • Besuch der Kulinarik-Messe – auf den Geschmack gekommen

    Die Kulinarik Salzburg im Salzburger Messezentrum verspricht schmackhafte Erlebnisse. Ich koche und esse natürlich auch gerne. Da konnte ich mir das nicht entgehen lassen. Außerdem: als eine Hälfte von Weieregg, wollte ich auch wissen, was andere Hersteller so anbieten.
    Für jeden Geschmack etwas dabei
    Kaum angekommen,…

    Weiterlesen
  • … nicht nur zur Sommerszeit

    Ein Swimming Pool? Zahlt sich doch gar nicht aus. Die Sommer sind kurz – und bei uns regnet es ohnehin immer. Doch dann gibt es Sommer wie den letzten: sonnig und heiß. Wie gut hätte es da getan, in der Mittagshitze ins kühle Nass zu springen. Oder schon in der Frühe ein paar Runden zu schwimmen – eine wunderbare…

    Weiterlesen
  • mother! – über Gott und die Welt

    „Ich wünsch dir einen gruseligen Kinoabend“, so die SMS einer Freundin, kurz vor Beginn der Vorstellung von mother! Auch die meisten Leute um mich herum freuten sich anscheinend auf etwas Grusel – und wurden enttäuscht.

    Was mother! genau ist, ist schwer in wenigen Sätzen erklärt. Die Handlung ist eine Metapher,…

    Weiterlesen
  • Take a ride on the walk side – Radfahren am Gehsteig

    Was mich richtig aufregt und meinen Puls am Weg von zu Hause ins Büro und retour jeden Tag in die Höhe treibt sind die Radfahrer*innen am Gehsteig!
     
    Es hat gute Gründe, dass man am Gehsteig nicht mit dem Fahrrad fahren darf.

    Das ist nämlich der geschützte Bereich auf der Straße, der den Fußgänger*innen…

    Weiterlesen
  • „Papa, ich weiß, dass mich viele wegen meiner Hautfarbe hassen, aber…“

    Die letzte Ferienwoche ist angebrochen. Irgendwo in der Stadt Salzburg ein Trainingsplatz. Eine Mannschaft von Jungs im Alter bis 8 Jahre hat sich zum Training eingefunden.
    Die Jungs sind motiviert, freuen sich auf ihre Einheit, auch der siebenjährige Junge, der ein bisschen anders aussieht. Er hat eine schwarze Haut.…

    Weiterlesen
  • Warum meistens erst was passieren muss, bevor was passiert

    von Gabriele Rothuber

    Sexualisierte Gewalt an Kindern durch Vertrauenspersonen erschüttert und traumatisiert. Männliche Pädagogen, die missbräuchliche Handlungen an Kindern begehen sind nur eines der Probleme, das aufzeigt, wie wenig pädagogische Strukturen oftmals in der Lage sind, mit dem Thema Missbrauch umzugehen.…

    Weiterlesen
  • An AMA und Tegetthoff: Kinder vertragen die Wahrheit

    Vom Schnitzelstar und Kotelettwunder ist die Rede, wenn Folke Tegetthoff, der beliebte Märchenerzähler, über die Fleischproduktion eine bunte Geschichte schreibt. Im Auftrag der AMA, das bekannte Gütesiegel für österreichische Produkte.
    Eine heile Bauernhofwelt eröffnet er den Kindern. Schwein, Rind und Huhn plaudern…

    Weiterlesen
  • Sklavenhandel einst und Flüchtlingsdiskussion heute. Eine Reflexion beim Mahnmal von Nantes.

    von Michael König
    Nantes. Eine kreative, eine kunstsinnig coole Stadt. Eine Stadt in der konstruktive Auseinandersetzungen in vielen Feldern der Gesellschaft stattzufinden scheinen. Im Feld der Architektur genauso wie in der Kunst, in der Kulinarik (und Vinologie sowieso!) oder im Bereich Armut und Ökologie.  Und in…

    Weiterlesen
  • Sommerküche: Zucchini Eierkuchen

    Es ist Zucchinizeit. Und heuer kommt mir vor ist die Zucchinischwemme besonders groß. Viele Gärtnerinnen und Gärtner jammern: Wohin bloß mit all den Zucchinis?

    Ich habe da einen Vorschlag. Zucchini gehören zu meinen Lieblingspflanzen. Man kann sie grillen, gut mit Nudeln verkochen, in Öl einlegen oder einen Aufstrich…

    Weiterlesen
  • Go Southeast Asia! Part II

    Reisen mit Reis.
    Auf jedem Kontinent wird Reis angebaut, am meisten in Asien: China, Indien, Indonesien sind die drei größten Reisproduzenten. Wobei Indien, Vietnam und Thailand die größten Exportländer sind. Reis ist ein wichtiges Grundnahrungsmittel und bildet mit etwa 80% den Hauptbestandteil der Nahrung in Asien.…

    Weiterlesen
  • Was heute so normal ist

    15.000 Jugendliche haben in Salzburg psychische Probleme. Die Selbstmordrate unter Jugendlichen am Land steigt. Sie haben keine Sozialkontakte. Man redet ja nicht mit einem jeden.

    Vor 2 Wochen traf ich an der Bushaltestelle auf eine Frau, die hektisch rauchte und mir erklärte sie brauche das jetzt um sich abzureagieren.…

    Weiterlesen
  • Da Summa is umma – und er war so naja

    Ungeachtet zu erwartender Hitzerekorde in den nächsten Tagen: Dieser Sommer ist gelaufen. Das wars. Zumindest was die großen Blockbuster dieses Kino-Sommers angeht.

    Mein Resümee: Es war ein Sommer mit vielen Enttäuschungen – aber auch mit ein paar erfreulichen Ausnahmen.
    Rückblicke
    Mit Alien Covenant hat Regisseur…

    Weiterlesen
  • Festmahl: Was nicht im Mistkübel landet

    Schon das zweite Jahr habe ich die Ehre beim Festmahl mitarbeiten zu dürfen. Unter der Leitung von Christian Rauch werkeln Spitzenköche und Servicekräfte, um über 70 Menschen ein Festmahl zu bereiten.
    70 Menschen, die normal nie in den Genuss eines 5-Gänge Menüs kommen, weil sie es sich einfach nicht leisten können.…

    Weiterlesen
310

Beiträge und es werden ständig mehr

Beliebt…..

Kürzlich
Kommentare
Schlagworte

Aktuell…..

„Wir sind Bettler, das ist wahr.“ – Die letzten Worte von Martin Luther

von Michael König Nach dem Tod eines für uns bedeutsamen Menschen fragen wir als Trauernde oftmals nach seinen letzten Worten. Wir geben diesen zuletzt gesprochenen oder geschriebenen Worten besondere Bedeutung, oder wir suchen nach möglichen Deutungen für uns. Claudia Stöckl fragt ihre Gäste in der Ö3-Sendung „Frühstück bei mir“ oftmals: „Was sollen Ihre letzten Worte […]

Bruno der Macher

Frühling bedeutet nicht nur, dass es endlich wieder wärmer und angenehmer wird. Es bedeutet auch, dass sich die Ställe wieder mit frisch geschlüpften und geborenen Tierkindern füllen. Wir hatten im Vorjahr schweren Herzens beschlossen, unsere Hühner nicht brüten zu lassen. Das Jahr begann mit der Vogelgrippe. Keiner wusste so richtig, wann diese endet. Und dann […]

Mein erstes Mal: Als Autorin auf der Leipziger Buchmesse

Lange hatte ich mich darauf gefreut und nun stieg ich in den Zug nach Leipzig zu einem Jahresereignis im Buchmarkt, der Leipziger Buchmesse. Die Zugfahrt verlief angenehm und relativ kurzweilig durch nette Gespräche mit den Mitreisenden. Leipzig kam näher und ich entschied mich, bei der Station Leipzig-Messe gleich auszusteigen. Ein verhängnisvoller 1. Fehler. Ich war […]

7 Tipps für den Hauskauf und eine gelungene Renovierung

von Patrick Peifenberger Wir haben ein Haus gekauft! Nach Jahren der Suche, die ich im Detail nicht schildern möchte – sagen wir, es war eine Achterbahn der Gefühle – hatten wir ein echtes Schmuckstück gefunden. Baujahr 1950, klassische Ziegelbauweise, guter Grundriss, stadtnah, Garten und Kastenstockfenster. Es war erschwinglich. Wahrscheinlich weil der Verkäufer das Gebäude als […]

Frauentag 2018 – Schluss mit lustig!

Ich bin mit dem Verständnis aufgewachsen, dass sich die Frauenrechte Stück für Stück verbessern und wir Frauen wie die Männer behandelt werden. In vielen Bereichen ist das gelungen, aber nicht in allen. Der wohl widerständigste Bereich ist die Bezahlung. Immer wenn es ums liebe Geld geht, wird es besonders schwierig. GLEICHER LOHN FÜR GLEICHE ARBEIT! […]

Regenbogen-Kompetenzen

von Gabriele Rothuber Wissensvermittlung über geschlechtliche Vielfalt, über Geschlechtsidentitäten, und sexuelle Orientierung ist in Salzburgs Schulen angekommen. Die „Schule der Vielfalt“ der HOSI Salzburg leistet hier großartige Arbeit! Und auch andere sexualpädagogisch Arbeitende greifen diese Themen selbstverständlich und unaufgeregt auf. Das Team der Schule der Vielfalt geht mit LGBT-Personen in die Klassen, vermittelt Infos – […]

was ist wirklich von bedeutung?

about things, that matter. das allermeiste in meinem leben – in jedem leben – ist intergalaktisch extrem unerheblich. das ist manchmal tröstlich, manchmal beruhigend und manchmal sehr resignativ, wenn nicht sogar fatalistisch. bleibt die frage nach den dingen, die doch etwas ausmachem. die etwas bedeuten – und vor allem: für wen? robert pimm lässt in […]

Don’t Smoke – direkte Demokratie unerwünscht

Das Don’t Smoke Volksbegehren ist ein Erfolg: 100.000 Unterschriften in drei Tagen. Sensationell. Da kann man sich doch in Ruhe zurücklehnen und sich denken: „Ist ja alles schon gelaufen. Auf meine Unterschrift kommt es jetzt nicht mehr an.“ Wer heute das Morgenjournal auf Ö1 gehört hat, wird seinen Ohren dafür kaum getraut haben. FPÖ windet […]

Recht auf Information – für selbstbestimmtes Lieben

von Gabriele Rothuber „Eigentlich sind wir nicht besonders innovativ …“ – so steht es in der Presseaussendung der HOSI Salzburg: es geht um die Vorstellung der Broschüre „Frau. Mann. Und noch viel mehr“. Es ist die erste deutschsprachige Broschüre in Leichter Sprache für Menschen mit Lernschwierigkeiten, die sich mit den Themen sexuelle und geschlechtliche Vielfalt befasst. […]

Mal eben etwas Memento Mori

Tagelang im Büro eingesperrt – ohne Frischluft. Da musste ich heut den sonnigen Wintertag für eine kurze Runde durch unsere schöne Salzburger Altstadt und über den Kapuzinerberg nutzen. 45 Minuten wollte ich mir Zeit nehmen. Muße geht auch irgendwie anders. Aber es ist besser als nix. Auf dem Weg vom Dom zur Festspieltreppe komm ich […]

WP-Backgrounds by InoPlugs Web Design and Juwelier Schönmann