Ich fahre gerne mit dem Rad. Ich erledige damit auch viele Einkäufe und transportiere sehr viel damit. Also habe ich zwei Körbe auf dem Rad montiert. Einer am Gepäcksträger und einer hängt an der Lenkstange.

Vor vier Wochen nun ist folgendes geschehen. Ich bin mit dem Rad zum Müllner Steg gefahren, habe es dort abgestellt und bin auf den Mönchsberg rauf, um eine Runde walken zu gehen. Das dauert immer so eine Stunde. Als ich zurückgekommen bin, sehe ich, dass eine 1-Euro Münze im vorderen Korb liegt. Das hat mich dann doch erstaunt. Es kam mir irgendwie komisch vor, ich wollte diese 1-Euro Münze nicht, sie gehörte mir nicht. Also dachte ich mir, ich lass sie da im Korb liegen. Es wird dann sicher irgendwer bald die Münze rausnehmen. Ich habe das Rad im Radkeller unseres Wohnblocks abgestellt und mich innerlich von der Münze verabschiedet.

Mein Erstaunen war groß als ich zwei Tage drauf das Rad aus dem Keller hole. Die 1-Euro Münze lag noch drinnen. Ok, dachte ich mir, ich fahr jetzt zum Forum 1 am Bahnhof. Spätestens dort ist sie nach einer Stunde mutterseelenalleine im Korb liegend weg. Pustekuchen, nach meinem Einkaufsmarathon war sie immer noch da. Tja, was soll ich sagen. Seit einem Monat habe ich diese 1-Euro Münze bei mir im Korb. Das Rad steht mal im Hof des Schlosses Mirabell, wo hunderte Menschen daran vorbeigehen, in der Innenstadt, am Bahnhof, vor diversen Gebäuden, bei der Uni, am Müllner Steg, in der Radwerkstatt, auf Plätzen, in Gassen, Gärten und Kellern. Und die 1-Euro Münze nimmt niemand weg. Niemand. Kein junger Mensch und kein alter. Kein Bettler und auch kein Millionär, kein Inländer und kein Ausländer. Niemand greift zu. In diesen 4 Wochen wurden in der Stadt sicher eine Menge Räder, Geldbörsen und Regenschirme gestohlen, aber niemand nimmt eine 1-Euro Münze aus einem Radkorb.

Erstaunlich.

Und ich habe jetzt nicht mal eine Moral von dieser Geschicht, nur mein Erstaunen und meine Neugierde wie lange mich diese Münze wohl noch begleiten wird.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.