Einträge von

,

Das verschwundene Katzerl und die guten Menschen





Seit vier Wochen haben wir zwei Katzen, sieben Monate alt, sehr neugierig und sehr aktiv. Die ganze Familie ist sehr verliebt in die Vierbeinerinnen. Am Mittwoch verschwand eine der beiden Katzen am Nachmittag und kam nicht mehr zurück. Auch am Abend blieb sie verschwunden. Die Nacht verging und am nächsten Morgen warteten wir vergeblich. Alle […]

,

Mamamia: Wenn Idyll auf Elend trifft

Was wünscht sich mein Kind zum ersten Schultag — eine Sachertorte mit einem Haufen Schlagobers dazu. Im Cafe Wernbacher in Salzburg. Gut, das machen wir, ist ja auch ganz nach dem Geschmack der lieben Mutter. So haben wir es vereinbart — im August, unter einem Baum liegend mit Blick auf den Wallersee. Am 14. September […]

,

Wir machen Urlaub! – Urlaub???

Zwei große Handtücher, zwei kleine Handtücher, eine Picknick-Decke, zwei Badeanzüge mit Mini-Maus, zwei mit Filly-Ponys, zwei Badeanzüge für die Mama, zwei Badehosen für den Papa, zwei T-Shirts, zwei kurze Leggins, ein Mal UV-Schutz-Gewand mit Hello Kitty, einmal no-name vom Eduscho, zwei Trinkflaschen aus Glas, eine 1,5-Liter-Version aus Plastik, Reiswafferl, Äpfel, Kekse, eine Banane, zwei Weckerl, […]

,

Mamamia: Der Filly-Pony-Virus!

Eingeschleppt wird er wie die meisten Viren über den Kindergarten. Auch Geburtstagspartys sind eine große Gefahrenquelle. Schuld sind die Freundinnen meiner Mädchen oder die Eltern oder die Spielzeugindustrie oder die generelle Verdummung rund um das Thema Mädchenspielzeug. Die Frage, ob pink blöd macht, wurde an dieser Stelle schon gestellt. Die Rede ist von Filly-Ponys. Sie […]

,

Mamamia – Zeit für den Hortensien-Blog

Doris Knecht schreibt im „Falter“, dass sie jetzt wieder Zeit hat, den Hortensien-Blog zu lesen. Ihre Zwillinge sind jetzt schon älter und spielen lieber mit dem Handy als mit ihr. Das klingt sehr verlockend. Als Blumenfreundin liebe ich Hortensien. Als Mama bietet der Hortensien-Blog gerade das richtige Maß an emotionaler Aufregung für mich. Man kann […]

,

Ein Topferl für Sophie

„Oma, erzähl mir von der Prinzessin“, bat ich meine Oma oft. Meine Kindheit war voll von Geschichten über die kleine Sophie, die in Griechenland geboren wurde, über ihren Bruder Konstantin, über ihre Mutter Friederike und ihren Vater Paul, über ihren Urgroßvater Kaiser Wilhelm II, über den kleinen italienischen König (so a Ozwickta – O-Ton meiner […]