Eingeschleppt wird er wie die meisten Viren über den Kindergarten. Auch Geburtstagspartys sind eine große Gefahrenquelle. Schuld sind die Freundinnen meiner Mädchen oder die Eltern oder die Spielzeugindustrie oder die generelle Verdummung rund um das Thema Mädchenspielzeug. Die Frage, ob pink blöd macht, wurde an dieser Stelle schon gestellt.

20150201_093036[1]Die Rede ist von Filly-Ponys. Sie (oder er, der Pony-Virus) hat vor kurzem Einzug in unser Haus gehalten. Die Ponys sind aus Plastik, mit irgendeinem komischen „Fell“ beschichtet und ca. fünf Zentimeter groß. Sie heißen Chrissy, Tiffany und Shooting Star – um nur die Highlights der gefühlten 5000 Ponys, die es zu kaufen gibt, zu nennen. Ich zitiere aus der „Packungsbeilage“: „Das Schiff hat Prinzessin Scarlet an Bord, erkennbar an ihren Regenbogenflügeln … Glitzerstaub aus den Wolken bedeckt die Flügel der Butterflies und gibt ihnen einen neuen, funkelnden Look! … Ihre großen, glitzernden Flügel hat so noch niemand gesehen und alle werden sofort Freunde!“ Und der Höhepunkt: Ponys als Meerjungfrau – oben Pony unten Fisch!!! Wem fällt so was ein???

Zu meinem Glück kosten die Dinger „nur“ 2,90 Euro das Stück und die Leidenschaft meiner Mädchen hält sich in Grenzen, das heißt wir besitzen jetzt je Tochter drei Stück. Und um mein Gewissen zu beruhigen, gehen wir jetzt raus in die Natur – was den Mädels immer noch viiiiiieeeel mehr Spaß macht, als die Ponys. Aber trotzdem, wie blöd macht pink eigentlich?

Und bitte liebe Eltern von Jungs – sagt mir, gibt es Ähnliches für Buben auch?

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.