Die Minze wuchert im Garten. Nur Minzsirup daraus zu machen ist langweilig. Also habe ich mir gedacht, ich verbacke die Minze zur Abwechslung mal. Also habe ich einen Kuchen mit Minze, Schoko und Zitrone gemacht. Drei Aromen die wunderbar zusammenpassen, finde ich.

Das braucht es:

30 Deka MehlFullSizeRender

20 Deka Butter

15 Deka Staubzucker

4 Eier (am besten von Weieregg)

1 Packung Vanillezucker

1 Packung Backpulver

2 Zitronen

1 Packung Zitronenschale

2 Handvoll frische Minze

1 Packung Schokolinsen

Und so geht es:

IMG_5534

Minze fein hacken. Zitronen auspressen. Mehl mit Backpulver versieben. Die Butter im Topf zerlassen.

IMG_5539

Zucker, Vanillezucker, Butter und die Eier schaumig rühren. Die zerlassene Butter unter Rühren mit dem Mehl und dem Zitronensaft  in den Eiabtrieb geben und gut vermixen.

3

Dann die Minze und die Schokolinsen unterrühren.

4

Die Kuchenmasse in eine gut gefettete und bemehlte Form geben.

5

Im vorgeheizten Backrohr bei etwa 180 Grad für 45-50 Minuten backen. Danach sofort aus der Form stürzen. Wer mag kann zum Beispiel eine Zitronenglasur darüber geben. Seit einiger Zeit bevorzuge ich die Kuchen pur, die Glasur lenkt oft vom eigentlichen Geschmack ab.

Gutes Gelingen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.