von Gabriele Rothuber

d13

Gabriele Rothuber

Antwort für Kinder:“Buben haben einen Penis und Mädchen eine Vagina. Sie haben nicht nix, sondern das ist ein bisschen „versteckter“ und ein großer Teil davon innen im Bauch, also nicht sichtbar.“

Infos für Eltern: Penis & Vulva sind korrekte Bezeichnungen für Körperteile. Selbstverständlich können Sie Ihren Kindern auch Koseworte beibringen – Kindern ist es egal, welche Wörter wir ihnen lernen.

Es sind die Erwachsenen, die sich denken „so ein Erwachsenenwort“. Und ab dem Schuleintritt sollten Kinder spätestens Worte für ihre Geschlechtsorgane haben, mit denen sie auch mit Erwachsenen (etwa Mediziner*innen, Pädagog*innen) sprechen können und bei denen nicht alle Klassenkamerad*innen losprusten, weil sie aus der Kleinkindsprache stammen.

Im Übrigen ist Vulva die korrekte Bezeichnung dessen, was aussen bei Mädchen/Frauen sichtbar ist. Scheide oder Vagina bezeichnet die „Verbindung“ zwischen äußeren Geschlechtsorganen (Scheidenlippen, Klitoris) und den inneren (Gebärmutter, Eileiter, Eierstöcke).

„Gibt es auch Mädchen mit Penis?“

Antwort für Kinder: „Ja. Die meisten Kinder werden als Bub oder Mädchen geboren – manche auch ein bisschen dazwischen.“

Infos für Eltern: 1-2 von 1000 Kinder werden mit intersexuellen Genitalien geboren und passen nicht in das Normschema Bub / Mädchen.

Weitere Infos siehe Verein Intersexueller Menschen Österreich

Gabriele Rothuber ist Sexualpädagogin beim Verein Selbstbewusst und Intersex – Beauftragte der Hosi Salzburg.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.